Das „Sozialer Tag-Mobil“ an eurer Schule!

Erlebt einen auf eure Bedürfnisse individuell angepassten Workshoptag!

In der Aula findet ein interaktiver Vortrag über den Sozialen Tag statt, in deinem Klassenraum sprecht ihr über Kinder und Jugendliche im Bürgerkrieg und in den Pausen schnackt ihr auf dem Pausenhof unter dem Dach unseres Zeltes mit unseren Freiwilligen. So könnte euer Tag mit dem Sozialer Tag-Mobil aussehen.

Mach doch.

Juliana, Nikola und Kjell aus dem Bundesbüro fahren zu euch an die Schule und haben neben Infos und Eindrücken aus unseren Projekten auch Ideen für euer Engagement am Sozialen Tag im Gepäck. Ihre Workshops lassen sich auch einfach in den Unterricht integrieren:

Z.B. Kinder und Jugendliche im Bürgerkrieg (1.-10. Klasse)

Das Leben der Kinder und Jugendlichen, die einen Krieg miterleben oder fliehen müssen, unterscheidet sich stark von dem Leben hier in Deutschland. Die Schüler/innen erarbeiten während des Workshops die Unterschiede, lernen dazugehörige Kinderrechte kennen und erfahren, welche auch in solchen Extremsituationen eingehalten werden und welche nicht.

Kinderarbeit ist in unserer Projektregion Jordanien ein weit verbreitetes Problem. Viele syrische Flüchtlingsfamilien dort haben keine andere Möglichkeit als ihre Kinder zur Arbeit zu schicken. Während des Workshops lernen die Schüler/innen die Situation von Kindern und Jugendlichen vor Ort kennen. Sie erarbeiten sowohl die Gründe für Kinderarbeit als auch deren Folgen selbstständig.

Bucht das Sozialer Tag-Mobil am besten direkt, denn unsere Plätze sind begrenzt. Ihr erreicht mich telefonisch unter 04321 48906-11 oder per Mail an carlotta.schwertfeger@sozialertag.de. Zusammen vereinbaren wir dann einen Termin und planen euren individuellen Workshoptagtag.
Weitere Infos siehe: Link