Fördermittel: Stadt gemeinsam gestalten

Die Nationale Stadtentwicklungspolitik, eine Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern und Kommunen sucht nach innovativen Lösungen und neuen Modellen einer koproduktiven Stadt. In Pilotquartieren sollen partizipations- und gemeinwohlorientierte Projekte erprobt werden, um aktuellen Herausforderungen in der Stadtentwicklung mit Sozialen Innovationen zu begegnen und damit einen Mehrwert für das Gemeinwesen zu schaffen.

Eine Stadt ist ein Konglomerat vieler unterschiedlicher, dynamischer und bunter Quartiere. Nachbarschaftstreffen zum Austauschen, die Eckkneipe gegenüber, der kurze Fußweg zum Supermarkt, der Spielplatz vor der Grundschule, das neue Co-Working-Lab oder die grünen Wiesen zum Verweilen prägen ein Quartier und somit dessen Bewohner und ihre Lebensqualität zentral. Doch ein lebenswertes Quartier lässt sich nicht einfach so aus dem Boden stampfen. Es entwickelt sich durch Menschen, Vereine, Unternehmen, Verbände, Verwaltungen und viele andere Akteure, die zusammenarbeiten und ihren Beitrag dazu leisten das Gemeinwesen vor Ort zu stärken. Mit gelungenen Kooperationen kann eine integrierte und nachhaltige Stadtentwicklung ermöglicht werden.

Kennen Sie Orte, Projekte, z.B. in Ihrer Engagierten Stadt, in denen genau solche Kooperationen und Mitwirkungsmöglichkeiten entstehen? Nachbarschaftshilfen, innovative Bildungsangebote, Gemeinschaftswerkstätten, Urban Gardening-Projekte, Tauschläden, Wohngenossenschaften, Co-Working-Labs, Solidarische Landwirtschaftsinitiativen?

Genau danach sucht nämlich der neue Projektausruf der Nationalen Stadtentwicklungspolitik: „Stadt gemeinsam gestalten! Neue Modelle der Quartiersentwicklung“.

Bis zum 04.07.2018 können Konzeptskizzen eingereicht werden, durch die eine Vision für das eigene Pilotquartier und die geplante Entwicklungsstrategie sowie mögliche Einzelprojekte dargestellt werden.

Am Ende werden 2-4 Pilotquartiere von einer Jury ausgewählt, die 1.Mio. Euro Förderung erhalten, um in einen stadtgesellschaftlichen Dialogprozess zu starten und gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie anderen Akteuren innovative und gemeinwohlorientierte Projekte zu entwickeln, umzusetzen und zu vernetzen.

Der Projektaufruf richtet sich an Pilotquartiere in Groß -, Mittel – und Kleinstädten.

Den Projektaufruf sowie alle weiteren Informationen finden Sie hier

Photo: © BBSR/ GP Planwerk GmbH