Lebensmittel retten durch Ehrenamt in der Tafel

In der Woche des Ehrenamts organisierte der Caritasverband Hochschwarzwald in Kooperation mit Herr Swiatkowski, dem Pastoralassistenten der katholischen Seelsorgeeinheit ‚Beim Titisee‘, und drei Firmlingen eine spannende Aktion. 

Auf einem Tisch wurde in Form von 81 als Pyramide aufgebauten Konservendosen, die wir von ‚Edeka‘ als Spende für die ‚Hochschwarzwälder Tafel‘ erhalten haben demonstriert, wieviel Kilo Lebensmittel pro Bürger und Jahr von jedem in Deutschland lebenden Bürger weggeworfen werden. Die Firmlinge gingen auf die interessierten Bürger und Bürgerinnen  zu und verteilten Flyer über die ‚ Hochschwarzwälder Tafel‘, die sie zuvor selbst in einem Schnupperpraktikum kennengelernt hatten. Sie informierten über Lebensmittelverschwendung und wie die Tafeln, dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Im Anschluss an diese Aktion zeigten Frau Bernadette Schlosser, als Ansprechperson für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der ‚Hochschwarzwälder Tafel‘ und Frau Carmen Walker, als Ansprechperson des Caritasverbandes für das Projekt‘ Engagierte Stadt‘, einen Kinofilm zum Thema: ‚Die große Lebensmittelverschwendung- Essen im Eimer-! ‘ Der Kinosaal wurde uns für die Veranstaltung von Herrn Leo Winterhalter kostenlos überlassen.

 

 

 

 

 

 

Der Film zeigt eindrücklich, wie aufgrund von Vorgaben der Lebensmittelindustrie eine Überproduktion an Lebensmitteln generiert und bewusst einkalkuliert wird, dass Lebensmittel tonnenweise im Müll landen. Ein Mindesthaltbarkeitsdatum, welches für fast alle Lebensmittel, außer für Fisch, Fleisch nicht vorgeschrieben ist, wird dafür gezielt und kurzfristig gesetzt. Dies führt dazu, dass Lebensmittel oft viel zu früh entsorgt werden, was wiederum die Preise weltweit in die Höhe treibt. Verdiener ist die Industrie. Menschen mit geringem Einkommen und Menschen in Entwicklungsländern sind die Leidtragenden.

Die Tafeln werden fast zu 100% von ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben. In der Hochschwarzwälder Tafel arbeiten 50 ehrenamtliche Mitarbeiter. In der Tafel werden Lebensmittel, die von Supermärkten entsorgt werden, sortiert und auf ihre Qualität geprüft. Einwandfreie Waren werden in der Tafel für wenig Geld an Menschen mit geringem Einkommen verkauft. Für das Abholen, das Sortieren und den Verkauf der Waren suchen wir ständig engagierte und freundliche Menschen, die Freude daran haben, einen sinnvollen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten.