Was zählt ist, was man tut

In der “Woche des Ehrenamts” unterstützt ein Charity-Lunch den Jugendsportpark / Wertschätzung für Engagement.

TITISEE-NEUSTADT. Markus Theißen wollte gar nicht große Worte machen. Nur so viel: Wesentlich sei doch, was man tue, und jedes Projekt aus den eigenen Händen sei wertvoller als alles, was nur mit Geld erschaffen werde, denn es schaffe Bindung. Der neue Präsident des Rotary Clubs Hochschwarzwald stattete mit dem Schlusswort im Garten des Klösterles Dank an alle ehrenamtlich tätigen Menschen ab – und ermunterte sie, weiterzumachen.

Trotzdem braucht es auch Geld. Und deshalb haben die Veranstalter der “Woche des Ehrenamts” zu einem Charity Lunch eingeladen: Man geht essen und bezahlt als Eintritt vorher mehr, als die Rechnung am Ende betragen würde. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt einem wohltätigen Zweck zu. Hier ist er für die offene Jugendarbeit bestimmt, genauer für die weitere Ausstattung des Jugendsportparks hinter dem Bahnhof Neustadt. Mehr